My favourite Cream Tea recipe

Time: 25 minutes
The recipe makes 12 scones.

Ingredients

  • 500 grams of flour
  • 1 packet of baking powder
  • 40 grams of sugar
  • pinch of salt
  • 2 eggs (medium size)
  • 120 grams of  butter, very soft
  • 250 grams of yoghurt 3,5% fat
  • 1 egg yolk (yellow of the egg)
  • 1 tablespoon of water
  1. Mix 500 grams of flour with the baking powder.
  2. Add 40 grams of sugar, 2 eggs and a pinch of salt
  3. Add 120 grams of very soft butter (in flakes) and 250 grams of yoghurt and knead for a short time
  4. Roll the dough to 2.5 cm thick on a floured table.
  5. Cut the scones (use a glass)
  6. Mix the egg yolk with 1 tablespoon of water. Glaze the scones (use a pastry brush if possible)
  7. Bake for 15 minutes at 190°C (170°C in convection oven)

Enjoy with clotted cream, strawberry jam and a cup of tea. Instead of clotted cream you can use double cream or mascarpone.

Sightseeing in London

Fast jährlich verantstalten wir eine Tagesfahrt nach London. Dieses Jahr im Juni werden sich wieder 160 Schülerinnen und Schüler auf den Weg machen – wenig Schlaf, viel sehen. Die Teilnehmner bekommen immer einen Stadtplan und einen eigens erstellten Quick Guide to Sightseeing in London, den wir jährlich anpassen, je nachdem was so in London los ist.

Hier der aktuelle Quick Guide zum Downloaden:

Quick Guide to Sightseeing in London

London Map (London in a Day)

 

 

Entwicklung der Schreibfähigkeit durch die Erstellung eines Wikis

Um die Schreibfähigkeit meiner Schüler zu entwickeln, sowie die Fähigkeit zu schulen, Texte zu überarbeiten, führe ich von Zeit zur Zeit Projekte durch, die das Erstellen von Wikis beeinhalten.

Im Moment ist das der Fall in meiner Klasse 7 zum Thema “Titanic”.

Ein anderes Wiki habe ich vor Jahren mit einem LK 12 zum Thema “American Traumas” durchgeführt.

Short Stories about Globalisation

Während ich nach einem Klausurtext suchte, fiel mir auf, dass es nur sehr wenige Kurzgeschichten über unser Quartalsthema “Globalisation” gab. Was liegt da näher, als die Schüler, die ohnehin ihre methodischen Fähigkeiten in der Analyse von fiktionalen Texten üben sollten, selbst Kurzgeschichten schreiben zu lassen …

Short Stories

Individuelle Förderpläne

Nach dem Halbjahreszeugnis erstelle ich bei Bedarf individuelle Förderpläne für meine Schülerinnen und Schüler, damit sie ihre Defizite aufarbeiten und beseitigen können. In dem Förderplan werden die Kompetenzen, der Förderbedarf, die Förderziele, die Materialien und die Art der Evaluation bzw. weitere Vereinbarungen ausgewiesen.

Der Förderplan ist zeitlich begrenzt und wird regelmäßig überprüft, so dass ich auf die Entwicklung der Schüler reagieren kann.

Im Folgenden werden einmal ein Beispiel und ein “leerer” Förderplan zum Download und weiteren Verwendung angeboten.

Förderplan Beispiel 2012-2

Förderplan

Auf den Lehrer kommt es an!

In Zeit Online erschien kürzlich ein interessanter  Artikel, der die Debatte über selbstständiges Lernen und Offenen Unterricht etwas differenzierter sieht.

http://www.zeit.de/2011/45/C-Lehrer-Studie

Daily Writing Tips

Das Schreiben von argumentativen Texten sowie anderen Texten nimmt schon wegen der schriftlichen Abiturprüfung in der gymnasialen Oberstufe einen hohen Stellenwert ein. Daher ist es ein guter Tipp, sich das Internet zu Nutze zu machen und seine Fähigkeiten weiterzuentwickeln. Eine Möglichkeit sind die “Daily Writing Tips“, die es auch als Newsletter gibt.

Auswertungsbögen für Klassenarbeiten der Sek. I

Um meinen Schülern eine noch bessere Rückmeldung über ihre Leistungen zu geben, bin dazu übergegangen, auch in der Sekundarstufe I einen kriterien-basierten Auswertungsbogen  zusammen mit der Korrektur auszuhändigen.

Dabei können die Schüler sehen, wo ihr Schwächen bzw. Stärken lagen. Außerdem bekommen die Schüler mit dem Auswertungsbogen eine Rückmeldung über ihre Sonstige Mitarbeit. So gewährleiste ich eine  transparente Notengebung und die Eltern können ggfs. schnell mit mir Kontakt aufnehmen, wenn das notwendig erscheint.

Auswertungsbogen Englischarbeit

Wochenplanarbeit in der SEK. I

Bedingt durch die Hausaufgfabenerlasse haben wir als Ganztagsgymnasium Wochenplanarbeit eingeführt. An der Einführung, Organisation und Weiterentwicklung waren meine Kolleginnen C.Williams und S.Rousselle maßgeblich beteiligt.

Kurze Beschreibung der MethodeArbeitsplan Englisch

Die Wochenplanarbeit ist eine Methode zur Öffnung des Unterrichts.

Die Schüler erhalten zu Beginn eines bestimmten Zeitraumes einen Plan mit Aufgaben aus den verschiedenen Fächern. In den dafür vorgesehenen Unterrichtsstunden bearbeiten sie den Wochenplan selbstständig in unterschiedlichen Sozialformen.

Die Hilfe des Lehrers soll nur dann in Anspruch genommen werden, wenn es unbedingt notwendig ist. Auch bei der Korrektur der erledigten Aufgaben steht die Selbstkontrolle des Schülers im Vordergrund.

Die Lehrkraft sollte als Lernbegleiter in die Ergebnisse der Arbeit Einblick nehmen und Ermutigung, Lob, Lösungsimpulse oder Hilfestellungen geben, wenn es erforderlich ist.

Anhand der Wochenplanarbeit sollen sowohl die Selbstständigkeit als auch die sozialen Kompetenzen gefordert und gefördert werden.

Konkrete Umsetzung in den Klassen 5 und 6

Zu Beginn der Woche erhalten die Schüler Aufgaben in Deutsch, Englisch, Mathematik und wechselweise in den weiteren Fächern. Die Reihenfolge der Bearbeitung wird von den Schülern frei gewählt. Für den Wochenplanunterricht sind 4 Unterrichtsstunden pro Woche vorgesehen, wobei 3 Wochenstunden jeweils von den Hauptfachlehrern betreut werden, die 4. Stunde von dem Klassenlehrer, der aber immer Hauptfachlehrer ist. (Ich bitte wegen der Lesbarkeit mir die männliche Form nachzusehen).

Die Aufgaben sollten so konzipiert werden, dass die wöchentliche Bearbeitung für Deutsch, Englisch, Mathematik und für die weiteren Fächer zusammen je ca. eine Unterrichtsstunde beansprucht. Um dem unterschiedlichen Leistungsvermögen der Schüler gerecht zu werden, sollten Pflicht- und Wahlaufgaben gekennzeichnet werden. Außerdem ist eine weitgehende Möglichkeit der Selbstkontrolle wünschenswert. Nach der Fertigstellung einzelner Aufgaben werden diese vom Schüler selbstständig auf einem Protokollblatt als erledigt gekennzeichnet. Die bearbeiteten Aufgaben werden am Ende der Woche eingesammelt und von den Fachlehrern kontrolliert oder sie fließen in den Unterricht der folgenden Woche ein. Die Wochenplanarbeit wird als sonstige Mitarbeit in der Fachnote berücksichtigt.

Es muss hier aber trotzdem betont werden, dass Hausaufgaben in geringem Maße anfallen, die z.B. das Vokabelnlernen umfassen.

Umsetzung in der Klasse 7

Da im Zuge des G8-Gymnasiums ohnehin schon ca. 34 Stunden Unterricht vorgesehen sind, blieben bis zu den 36 Stunden in unserem Ganztag nur 2 Stunden Wochenplanarbeit übrig. Deshalb haben wir uns entschieden, noch eine 3. Stunde Wochenplanarbeit am Freitag einzuführen.

Es kann aber nicht vermieden werden, dass die Schülerinnen und Schüler bedingt durch die hohe Unterrichtszeit nun noch Hausaufgaben anzufertigen haben. Dabei sollen 1,5 Stunden pro Woche laut Konferenzbeschluss nicht überschritten werden. Nach meiner Erfahrung liegen dabei unsere “Ganztagskinder” immernoch unter der häuslichen Arbeitszeit der “Halbtagsgymnasiasten”.

 

 

Hausaufgabenerlasse in NRW

BASS 12-31 Nr.1: Hausaufgaben in der Primarstufe und in der Sek.I

1. Ganztagsschulen: Ganztagsschulen sollen Hausaufgaben in das Gesamtkonzept des Ganztags integrieren, sodass es möglichst keine Aufgaben mehr gibt, die zu Hause erledigt werden müssen.

Unter 3.3. stehen die Zeiten, die täglich nicht überschritten werden sollen.

Klassen 5-6: 90 Minuten

Klassen 7-9: 120 Minuten

Dieser Punkt bezieht sich allerdings m.E. auf eine G8 Halbtagsschule, nicht für eine Ganztagsschule. (Hinweis zu Beginn des Erlasses mit Bezug auf BASS 12-62 Nr.1 und BASS 12-63 Nr.2) Er schränkt den Punkt 1 nicht ein.

BASS 12 – 63 Nr. 2

Das Ganztagskonzept beinhaltet verbindliche Vorgaben zur Gestaltung und zum zeitlichen Umfang von Phasen selbstständigen Lernens und Übens in der Schule und zu Hause.

Auf der Internetseite des Ministeriums fand ich unter Gebundene Ganztagsschule außerdem folgenden Hinweis:

Da Hausaufgaben weitgehend in den Ganztag verlagert werden, bleibt genügend Zeit für eigene Freizeitaktivitäten außerhalb der Schule.